Allgemeine Informationen

Picornaviren sind unbehüllte RNA-Viren und bei Schildkröten auch unter der Bezeichnung Virus „X“ bekannt. Sie werden regelmäßig bei Landschildkröten nachgewiesen. Oft finden sie sich vergesellschaftet mit weiteren Infektionserregern, insbesondere mit Herpesviren und Mykoplasmen.

Klinisch werden Picornaviren bei Jungtieren im Zusammenhang mit einer Erweichung des Panzers gesehen. Bei erwachsenen Schildkröten äußert sich eine Infektion mit Rhinitis, Stomatitis, Aszites und plötzlichen Todesfällen.

Picornaviren können mittels PCR am besten in Rachentupfern nachgewiesen werden. Bei Organproben eignen sich Darm, Zunge, Niere, Leber und andere Organe.