Hantavirus

Leistungsspektrum

Allgemeine Informationen

Hantaviren führen bei Ratten und Mäusen zu einer persistenten Infektion mit vermutlich lebenslanger Dauerausscheidung über Urin, aber auch über Kot und Speichel, ohne dass die Tiere Krankheitssymptome zeigen. Hantaviren sind auf einzelne Nagerarten spezialisiert und springen nur selten auf eine andere Art über. Die Infektion der Nager erfolgt im Bau, bei Revierkämpfen und bei der Aufzucht der Jungen.

Es handelt sich um eine Zooanthroponose, die beim Mensch zu schwerwiegenden Krankheitsbildern führt. In Europa ist das Krankheitsbild meist von Fieber und Nephropathien (Dialysepflicht) oder Hämorrhagien dominiert.