Allgemeine Informationen

Das bovine respiratorische Synzytialvirus (BRSV) ist ein behülltes RNA-Virus aus der Familie der Paramyxoviridae und verursacht bei Rindern und Schafen Erkrankungen des Respirationstrakts. Es erkranken überwiegend Kälber. Die Infektion tritt hauptsächlich in den Wintermonaten auf und ist charakterisiert durch plötzliches Fieber, geringgradige Hyperpnoe, Apathie, Rhinitis und Husten. Es entwickeln sich leichte Broncheolitiden, multifokale Herde und eine interstitielle Pneumonie mit Synzytienbildung. Die Dauer der Erkrankung beträgt 3 - 10 Tage. Bei schweren Verlaufsformen sind Todesfälle möglich, ansonsten ist die Letalität gering. Persistierende Infektionen sind beschrieben; diese können Ursache für die Aufrechterhaltung der Infektion innerhalb einer Herde sein.

Das BRSV ist beim Rind an der enzootischen Bronchopneumonie beteiligt, es prädisponiert Kälber und Lämmer für die Haftung von Mannheimia haemolytica.

Verschiedene Impfstoffe stehen zu Verfügung, allerdings können nach einigen Monaten Reinfektionen auftreten.