Aspergillus kann auch kulturell nachgewiesen werden (Leistung 2151 Mykologie).

Bei der Anforderung der mykologischen Untersuchung bitte auf dem Untersuchungsantrag angeben, wenn Verdacht einer Aspergillus-Infektion besteht. 

Allgemeine Informationen

Aspergillus gehört zur Gattung der Schimmelpilze und ist weltweit mit ca. 200 Arten verbreitet. In der Umwelt kommt Aspergillus besonders in Komposthaufen und in der Erde vor.

Die Aspergillose wird meist durch die Gattung Aspergillus fumigatus hervorgerufen und befällt bevorzugt Haut, Nase, Nebenhöhlen und die Lunge. Beim Vogel kommt eine Aspergillose häufig vor, insbesondere wenn das Tier durch falsche Haltung, Antibiotikagaben oder Stress prädisponiert ist. Hier kommt es oft zu schwerwiegender respiratorischer Erkrankung. Andere Organe (z.B. ZNS) können auch betroffen sein.