Tritrichomonas foetus

Leistungsspektrum

Allgemeine Informationen

Tritrichomonas foetus ist ein Protozoon der Ordnung Trichomonadidae, der Trophozoit ist durch drei Geißeln an seinem Vorderende und einer Geißel an seinem Hinterende gekennzeichnet. Diese können aber ähnlich wie bei den Giardien nur im frisch abgesetzten Kot mikroskopisch erkannt werden.

Die Übertragung geschieht direkt orofäkal von Katze zu Katze. Die Übertragung vom Rind oder Schwein auf die Katze ist nicht belegt.

Die Tiere zeigen typischen Dickdarmdurchfall mit häufigem Kotabsatz in kleinen Portionen, es können Schleim- und Blutbeimengungen auftreten. Tenesmus und unkontrollierter Kotabsatz werden häufig beobachtet. Das Allgemeinbefinden ist dabei meist ungestört, Temperaturerhöhungen eher die Ausnahme. T. foetus sollte immer differentialdiagnostisch in Betracht gezogen werden bei Katzen mit chronischem, intermittierendem Durchfall.

Beim Rind führt Tritrichomonas foetus zur Trichomonadenseuche, die bei Kühen durch Entzündungen des Genitales mit Umrindern und Aborten gekennzeichnet ist. Die Übertragung erfolgt über Bullen, bei denen der Erreger keine klinischen Symptome verursacht.

Die Trichomonadenseuche der Rinder ist in Deutschland anzeigepflichtig.